Wheelies Ulm - 18.01.2015

 

Auch dieses Jahr ließen wir uns diese Messe nicht entgehen, immerhin haben wir sie direkt vor der Haustür!

Die Anreise erfolgte diesmal aber gleich komplett mit dem ÖPNV, warum auch nicht. Der Eintritt ist auch diesmal unverändert geblieben (8€ Erwachsene, 7€ Schüler), erstaunlich!

Dafür wurde aber das Foyer irgendwie leerer. Zumindest fanden sich mittig nur noch eine Harley sowie ein Retro Rennmotorrad. Polo hatte ebenfalls wieder einen Stand, diesmal aber ohne neue Kataloge. Ausserdem die üblichen Verdächtigen, Reiseveranstalter, Werkzeughändler, Politur usw.

In Halle 1. waren wie immer die großen Stände von BMW, Harley Davidson, Hatech und Touratech. Ausserdem war Kawasaki diesmal auch etwas größer vertreten. Yamaha versteckte sich wieder mitten drinn. Bekleidung gab es hier auch wieder sowie Sitzbankbezüge usw. Bei Harley verzichtete man diesmal auf Live Musik, war auch kein Fehler. An diesem Stand war aber trotzdem mehr wie genug los, denn man hatte einen ganz besonderen Blickfang auf ein Podest gestellt! Wann sieht man schon mal ein 30 Zoll!!!! Vorderrad?! Echt der Wahnsinn!

 

In Halle 2 hatte Suzuki auch diesmal einen großen Stand. Neuheiten, gute Frage, die GSX 1250 gabs diesmal in rot, ebenso die GSX-R, an sonsten war da glaub nicht viel Neues dabei, bin jetzt nicht ganz auf dem laufenden... Auch KTM hatte hier direkt angrenzend einen großen Stand, weiter links kam wieder Ducati, Aber auch diesmal sehr schlicht gehalten, vom sich auflösenden Teppichboden mal garnicht zu sprechen... Auch Honda hatte wieder einen großen Stand und zeigte allerlei nette Maschinen, z.b. die Crossrunner, kann man sich echt anschauen!

 

Halle 3 war auch diesmal die "Verpflegungsecke", allerdings verzichteten wir diesmal aufs Essen und liefen nur so eine kurze Runde. Neben diversen Custom Bikes, allerlei echt coolen Airbrush Tanks und einer Bodypainting Vorführung (die Dame gefiel den Männern sehr :-D ), fanden sich hier auch wieder einige Gespanne, sowie etwas unpassend, ein kleiner Stand mit Quadrokoptern??? Naja, wenn mans braucht... Boss Hoss hatten hier auch eine Ecke gefunden, allerdings diesmal nur mit wenigen und langweilig lackierten Maschinen. Die Streetfighter fehlten dieses Jahr gleich komplett und auch der Gebrauchtmarkt war massiv geschrumpft.

 

Die Stuntshow war diesmal, soweit wir es mitbekommen haben, eine "Jump-Show". Die besten Springer Deutschlands zeigten draussen ihr Können auf großen Rampen. Ich gestehe, das war uns allerdings nicht spannend genug, wir hofften eher auf leere Hallen zwecks Fotos, klappte aber auch nicht, andere Besucher sahen das wohl ähnlich...

 

Fazit: Diesmal eher durchwachsen. Es war jede Menge los, keine Frage! Aber trotzdem blieb irgendwie der Eindruck, das schon mehr geboten war, nicht nur in Bezug auf die Stuntshow...

 

Bilder zur Messe